Stadtentlastung

Eine zentrumsnahe Stadtentlastung für Frauenfeld

Bereits seit langem wird eine verkehrliche Entlastung für unsere Innenstadt gefordert. Nun liegen eine umfassende Machbarkeitsstudie sowie die Empfehlung des Stadtrats für eine wirkungsvolle und tragbare Variante vor. Unserer Stadt bietet sich die Chance, ihren Kern aufzuwerten. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, im Rahmen einer öffentlichen Vernehmlassung Stellung zu nehmen. Es finden zwei Fokusveranstaltungen statt, an denen das Vorhaben präsentiert und diskutiert wird. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


Lebensqualität und stadtgerechte Mobilität als Ziel

Unsere Stadt wächst und entwickelt sich weiter. Deshalb wird auch der Verkehrsdruck in den kommenden Jahren trotz Förderung des ÖV, Velo- und Fussverkehrs weiter zunehmen. Damit Frauenfeld nicht dereinst im Verkehr versinkt, wurde 2015 das Konzept «Mobilität 2030» erarbeitet. Die Stadtentlastung bildet darin ein zentrales Element. Das Ziel ist es, im Zentrum von Frauenfeld wie auch in seinen Quartieren einen stadtgerechten, flüssigen Verkehr sicherzustellen, und gleichzeitig die Lebensqualität zu verbessern.

Ein gemeinsames Vorhaben von Stadt und Kanton
Stadt und Kanton haben 2014 entschieden, gemeinsam eine mittelfristig realisierbare, zentrumsnahe Entlastung anzugehen, um die bestehenden Verkehrsbelastungen im Zentrum baldmöglichst zu entschärfen. Diese Lösung ist auch in Kombination mit einer allenfalls in weiterer Zukunft realisierten, grossräumigen Variante sinnvoll. Denn mit Blick auf die kommende Entwicklung in Langdorf und anderen Quartieren werden in drei bis vier Jahrzehnten weitere grössere Verkehrsmassnahmen notwendig.

Detaillierte Informationen in der Projektzeitung
Das Vorhaben Stadtentlastung wird in einer Projektzeitung   [PDF, 2.00 MB] detailliert erläutert, die an alle Haushaltungen in Frauenfeld verschickt wurde. Wir bitten Sie, sich mit dieser Zeitung und den Berichten auf dieser Website (siehe Box rechts) zu informieren.

Teilnahme an der Vernehmlassung
Zur Teilnahme an der Vernehmlassung verwenden Sie bitte dieses Formular  [PDF, 330 KB]. Das ausgefüllte Formular senden Sie bitte bis spätestens 18. Mai 2018 per E-Mail an tiefbauamt@stadtfrauenfeld.ch oder per Post an: Stadt Frauenfeld, Amt für Tiefbau und Verkehr, Schlossmühlestrasse 7, 8500 Frauenfeld

Fokusveranstaltungen
Sie sind herzlich eingeladen, das Vorhaben Stadtentlastung mit den Projektverantwortlichen der Stadt und des Kantons zu diskutieren:

Mittwoch 25. April und Mittwoch 2. Mai 2018
19.30 – 21.00 Uhr
Konvikthalle, Promenadenstrasse 14


Animationen der sieben geprüften Varianten

Wichtig: Die genaue Lage der Tunnelportale und Anschlusspunkte der Variante 20 ist noch offen.

 

 

 

Wichtig: Die genauen Standorte der Tunnelportale und Anschlusspunkte sind noch offen.